Uckermärkische Musikwochen Die Konzerte 2016

Samstag, 13. August, 19 Uhr

Franziskanerklosterkirche St. Peter und Paul, Klosterstraße 45, 16278 Angermünde

Eröffnungskonzert: Marienvesper

Johann Rosenmüller Ensemble
Veronika Winter, Marie Luise Werneburg, Sopran
Beat Duddeck, Alt
Georg Poplutz, Nils Giebelhausen, Tenor
Ralf Grobe, Bass
Volker Mühlberg, Christiane Volke, Violine
Bodo Lönartz, Viola
Barbara Hofmann, Violone
Kristina Filthaut, Dulzian
Petra Burmann, Chitarrone
Jürgen Banholzer, Orgel
Arno Paduch, Leitung
Ein Konzert in der liturgischen Form einer Marienvesper des 17. Jahrhunderts, neben Antiphonen zu Mariä Himmelfahrt erklingen Werke von Don Carlo Gesualdo da Venosa und Maurizio Cazzati. 
Johann Rosenmüller Ensemble Johann Rosenmüller Ensemble

Sonntag, 14. August 15 Uhr

Kirche "St. Marien auf dem Berge", Goethestraße 22, 17268 Boitzenburg

Partita

Robert Bachara, Violinen
Johann Sebastian Bach: Partita d-Moll BWV 1004, Johann Sebastian Bach - Partita E-Dur BWV 1006, Johann Joseph Vylsmayr - Partita V aus "Artificiosus Concentus pro Camera"
Robert Bachara, Violine solo 
Robert Bachara

Sonntag, 14. August 17 Uhr

Gasthof "Zum Grünen Baum", "Konsum", Templiner Straße 4, 17268 Boitzenburg

Suite für Cello und Reifrock

Julia Kursawe, Barockcello
Irene Cortina Gonzáles, zeitgenössischer Tanz
Tanz und Musik von J.S. Bach, P. Vasks, J.M.C.F. Dall'Abaco, J.L. Duport
Vom dramaturgischen Aufbau der Bachschen Suite ausgehend werden unterschiedlichste Tanz- und Charakterstücke zusammengefügt. Barock und Moderne treten in einen oszillierenden Dialog.
Das Restaurant «Zum grünen Baum» ist ab 12 Uhr geöffnet.
Cello & Reifrock
Julia Kursawe und Irene Cortina Gonzáles

Sonntag, 14. August 19 Uhr

Alte Schule Boitzenburg, Puschkinstraße 12, 17268 Boitzenburg

Totentanz

Roman Trekel, Bariton
Daniel Heide, Klavier
Lieder und Balladen von Carl Loewe.
Gert Eichhorn bietet Wein, Wasser, Brote
Aufzeichnung des Konzerts durch kulturradio des rbb. Sendung am 22. Oktober ab 20.04 Uhr im "Konzert am Samstagabend".
Roman Trekel Roman Trekel

Samstag, 20. August 16 Uhr

Kunsthof Barna von Sartory in Grimme, 17326 Brüssow, Grimme 24

Mozart meets Asia: Entführung in den Serail

Spaceport Jalokia Ensemble
Amy Green, Sopran
Enkhjargal Dandarvaanchig, Ober-/Untertongesang, Tenor, Pferdekopfgeige
Shabnam Zamani Savarjani, klassisch iranischer Gesang
Ravi Srinivasan, Perkussion, indischer Gesang
Lenneke van Staalen, indische Violine
Hans Schanderl, Violoncello, Santur
Musiker aus Asien, Amerika und Europa entführen in den Serail.
14 Uhr: Kaffee und Kuchen, gereicht von der Volkssolidarität Brüssow
15 Uhr: Ausstellung Anja Köhne «Der Nachthimmel über Grimme»
Enkhjargal Dandarvaanchig Enkhjargal Dandarvaanchig

Samstag, 20. August 16 Uhr

Rotes Haus in Polßen, , 17291 Gramzow OT Polßen, Dorfstraße 21

Schräge Vögel – Finstere Gestalten

Oskar Koziolek-Goetz, Bassbariton
Ensemble tutti i bassi
Michael Dollendorf, Lirone & Fagott
Petra Kießling, Violoncello
Knut Trautvetter, Chitarrone
Italienische Kantaten von A. Stradella, D. Puliaschi, D. Mazzocchi, A. Cesti, H. Kapsberger und A. Giannotti
15 Uhr: Ausstellungseröffnung, Malerei von Ute Jeran, Berlin

Samstag, 20. August 16 Uhr

Kuhstall in Eickstedt, 17291 Randowtal OT Eickstedt, Dorfstraße 42

Die Musik der Pommernherzöge

Anna Kellnhofer, Sopran
Claudia Mende, Violine
Gertrud Ohse, Violoncello, Viola da Gamba
Gerd Amelung, Cembalo
Stralsund, Danzig, Stettin, Lübeck – Musik aus den Hansezentren von D. Buxtehude, Johann V. Meder, Theophil A. Volckmar u.a.
Kaffee und Kuchen in der Konzertpause

Sonntag, 21. August 15 Uhr

Kirche Dauer, Prenzlauer Straße 9, 17291 Prenzlau OT Dauer

Song of Songs – Canticum canticorum

Cappella Mariana
Vojtěch Semerád, Tenor und Leitung
Tomáš Lajtkep, Tenor
Martin Vacula, Bariton
Jaromír Nosek, Bass
Salomos Hohelied der Liebe: Werke von G. Machaut, G. Dufay, J. De Mantua, R. de Ceballos, J.C. non Papa, A. Willaert, J. Mouton, N. Gombert u.a.
Kirchengemeinde und Förderverein sorgen für das leibliche Wohl. Nach dem Konzert besteht die Möglichkeit der Turmbesteigung auf einen der höchsten Kirchtürme in der Uckermark.
Cappella Mariana Vokalquartett Cappella Mariana Prag, Vokalquartett

Sonntag, 21. August 16 Uhr

Dorfkirche Herzfelde, 17268 Templin OT Herzfelde, Busstraße

Four-Part

CONTINUU||M
Marie Luise Werneburg, Sopran
Timoti Fregni, Violine
Daniel Rosin, Violoncello
Elina Albach, Cembalo
Das Privatleben Johann Sebastian Bachs wird beleuchtet und die Ambivalenz zwischen großem Leid und großer Liebe zum Ausdruck gebracht. In Köthen starben seine erste Frau und einige seiner Kinder. Inwiefern seine dort entstandenen Kompositionen von dem Schmerz darüber, und der Freude über die neue Liebe und den Aufbau einer neuen Familie geprägt sind, wird mit einem Pasticcio illustriert.
Marie Luise Werneburg, Sopran Marie Luise Werneburg

Sonntag, 21. August 16 Uhr

Backsteinkirche Fergitz, 17268 Gerswalde, Fergitz 17

Carl Philipp Emanuel Bach – Wolfgang Amadeus Mozart

John Holloway, Violine
Monika Knoblochová, Cembalo
Von C.Ph.E. Bach die Sonate in c und das Arioso in A, von W.A. Mozart die Sonaten in e und in B
Kaffee und Kuchen in der Kirche

Samstag, 27. August 16 Uhr

Schafstall Gutshof Temmen, 17268 Temmen-Ringenwalde OT Temmen, Lindenallee 3

8 Tango Seasons

Jourist Quartett
Edouard Tachalow, Violine, Jakob Neubauer, Bajan & Bandoneon
Christian Schulz, Gitarre, Johannes Huth, Kontrabass
Russische Melodien vereinen sich mit südamerikanischen Rhythmen. Das Jourist Quartett spielt die russischen Jahreszeiten von Efim Jourist und die argentinischen Jahreszeiten von Astor Piazzolla.
Ländliche Genüsse im Schafstall und im Hofladen
Jourist Quartett, Tango Jourist Quartett

Samstag, 27. August 16 Uhr

Gut Bietikow, 17291 Uckerfelde OT Bietikow, Gut Bietikow 1

Tromba Festiva – Musik der Könige und Fürsten

Barocktrompetenensemble Berlin
Johann Plietzsch, Christian Ahrens, David Rodeschini, Trompeten
Wolfgang Eger, Pauken/Perkussion; Matthias Suschke, Orgel
Jan Grüter, Theorbe/Laute
Europäische Festmusiken des 17./18. Jahrhunderts aus Italien, England, Deutschland und Austrobohemia; Werke von P.J. Vejvanovsky, G.G. Kapsberger, G. Sanz, P. Bruna, A. Scarlatti, W. Boyce, J. Stanley, J. Clarke u.a.
Pausenangebot vom Gutshof Bietikow

Samstag, 27. August 16 Uhr

Gutshof der deutschen Romantik in Bülowssiege, 17291 Fürstenwerder OT Bülowssiege, Am Dammsee 1/2

Musica Transalpina

Musica Fiata, Köln
Anette Sichelschmidt und Irina Kisselova, Violine
Roland Wilson und Anna Schall, Zink
Detlef Reimers, Posaune
Monika Fischalek, Dulzian
Klaus Eichhorn, Orgel
Roland Wilson, Leitung
Italienische Musik von Venedig bis Wien von G. Gabrieli, A. Bertali, D. Castello, G.B. Riccio, G. Frescobaldi u.a.
Kaffee, Kuchen und Brot von Ihlenfeldt's Bäckerei Fürstenwerder

Sonntag, 28. August 15 Uhr

Kirchlein im Grünen Alt Placht, 17268 Templin, Alt Placht 1

Weltzeit

Berliner Trio, Constanze Chmiel, Blockflöten, Traversflöte
Anna Fusek, Blockflöten, Barockgeige
Katharina Glös, Blockflöten
Werke von A. Falconieri, G. Frescobaldi, J. Baldwine, J. van Eyck,
A. Poth, J.S. Bach, M. Uccellini u.a.
Die Landfrauen aus Densow bieten von 14 bis 17 Uhr Kaffee und Kuchen auf der Festwiese in unmittelbarer Nähe der Kirche an.

Sonntag, 28. August 16 Uhr

Feldsteinkirche Stendell, Schwedt OT Stendell

London Calling

Maison Royale
Ulrike Ködding, Traversflöte, Daniela Gubatz, Barockvioline
Tabea Schrenk, Barockvioloncello, Jia Lim, Cembalo
Ein englischer Abend mit Musik von H. Purcell, G.F. Händel, J.C. Bach u.a.
Ausstellung über die Dorf- und Kirchengeschichte sowie über die Kirchensanierung in den Jahren 2010 bis 2012, auf Wunsch werden Kirchenführungen durchgeführt.
Kleines Getränke- und Imbissangebot
[ALTERNATIVTEXT] Maison Royal

Sonntag, 28. August 16 Uhr

Dorfkirche Altkünkendorf, 16278 Angermünde OT Altkünkendorf, Altkünkendorfer Straße 20

Guarda mio core

Ivana Bilej Brouková, Sopran
Kateřina Ghannudi, Arpa doppia, Gesang
«Ariette in musica da diversi maestri» aus dem ältesten Musiknachlass der Lobkowitz-Bibliothek in Böhmen. In diesem Manuskript ist Orazio Michi dell’Arpa mit vielen Ariosi und Liedern vertreten, zu Lebzeiten berühmt als hervorragender Harfenist wie Komponist.

Samstag, 3. September 17 Uhr

Dorfkirche Biesenbrow, 16278 Angermünde OT Biesenbrow, Hirtenende

Chor-Music auff Madrigal-Manier

ensemble polyharmonique
Magdalene Harer und Joowon Chung, Sopran
Alexander Schneider, Altus
Vincent Eugène Lesage und Sören Richter, Tenor
Matthias Lutze, Bass
Maximilian Ehrhardt, Harfe
Magnus Andersson, Theorbe
Klaus Eichhorn, Orgel
Leitung: Alexander Schneider
Die «Chor-Music auff Madrigal-Manier» von Andreas Hammerschmidt ist eine Sammlung von geistlichen Madrigalen in deutscher Sprache. Den fünften Teil seiner Musicalischen Andachten sandte er zur Beurteilung an Heinrich Schütz. Die Antwort des «Vaters der deutschen Musik» auf die Musik des «Orpheus von Zittau» muss Balsam für Hammerschmidt gewesen sein: «Fahrt fort/als wie ihr thut/der Weg ist schon getroffen/
Die Bahn ist auffgesperrt/Ihr habt den Zweck erblickt»
Traditionelles Brotfest im Kirchgarten am Konzerttag
Ensemble Polyharmonique

Samstag, 3. September 18 Uhr

Dorfkirche Naugarten, 17291 Nordwestuckermark OT Naugarten, Dorfstraße (Richtung Berkholz)

Devota Fecunditas

„Cantaderas“, Frauenvokalensemble aus Spanien
Ana Isabel Arnaz de Hoyos, Anne Marie Lablaude
Paloma Gutiérrez del Arroyo, June Telletxea García
Cantaderas waren im Mittelalter Gruppen von Frauen, angestellt als
Instrumentalistinnen, Sängerinnen und Tänzerinnen, um Feste,
Zusammenkünfte und dergleichen mit ihrer Kunst zu bereichern.
Das Konzert bietet einerseits traditionelles Liedgut, das seine Wurzeln
in uralten Riten und Bräuchen der iberischen Halbinsel aus
vorchristlicher Zeit hat. Andererseits geht es um mittelalterliche Musik, hier ragen besonders die Canitigas de Santa Maria heraus.
Der Hof Kokurin sorgt für das leibliche Wohl.
Cantaderas Frauenvokalensemble Cantaderas

Samstag, 3. September 19 Uhr

Ehemaliges Königliches Joachimthalsches Gymnasium, Prenzlauer Allee 28, 17268 Templin

Joseph Martin Kraus: Ouverture, Kantate, Sinfonie

Aleksandra Zamojska, SopranAleksandra Zamojska, Sopran
Orchester der Stiftung Akademie für Alte Musik Stettin
Paweł Osuchowski, Dirigent
Olympia Ouvertüre, Kantaten «La Pesca» und «La Gelosia», Sinfonia e-Moll
17 Uhr: einstündige Führung auf dem Gelände des ehemaligen Joachims­thalschen Gymnasiums
Ab 18 Uhr Getränke, Fingerfood und Spezialitäten vom Grill, angeboten vom Restaurant «Atlantis» der Naturtherme Templin
Ein Konzert in Kooperation mit dem Verein Kulturfeste im Land Brandenburg e.V.
Orchester der Stitung Akademie für Alte Musik Stettin 
Das Sinfonieorchester der Stitung Akademie für Alte Musik Stettin

Sonntag, 4. September 16 Uhr

Pfarrkirche St. Johannes, Kirchstraße 7, 17279 Lychen

Faszination und Angst – oder die Oper im Streichquartett

Ambrosiaquartett
Eva Salonen-Jopp und Britta Gemmeker, Violine
Ulrike Wildenhof, Viola
Doris Runge, Violoncello
Zeitgenössische Bearbeitungen der Opern «Azemia oder die Wilden» von Nicolas-Marie D'Alayrac und «Die Entführung aus dem Serail» von W.A. Mozart und von Francois-Joseph Gossec das
Quartett Nr. 3 op. 1 in c-Moll
Das Ambrosia Streichquartett spielt Opernbearbeitungen Ambrosia Streichquartett

Sonntag, 4. September 16 Uhr

Marstall auf Gut Suckow, 17268 Flieth-Stegelitz, Suckow 5

FannyClara – ClaraFanny

Yvonne Friedli, Sopran
Claudia van Hasselt, Mezzosopran
Yvonne Gessler, Klavier
Lotte Greschik, Regie
Tom van Hasselt, Dialoge
«Sonntagsmusik» bei Fanny Hensel, Clara Schumann wird gemeinsam mit ihr musizierend durch den Nachmittag führen, sie werden singen, spielen, der Gesellschaft einen angenehmen Konzertgenuss bescheren.
Das Café öffnet um 14 Uhr.

Sonntag, 4. September 16 Uhr

Speicher Ludwigsburg 17291 Schenkenberg OT Ludwigsburg

Bach-Konzerte

Preußisches Kammerorchester
Aiko Ogata, Violine
Aaron Dan, Block- und Querflöte
Thomas Herzog, Blockflöte, Oboe und Oboe d‘amore
Christine Kessler, Cembalo
Andreas Kessler, Dirigent
Von Johann Sebastian Bach erklingen das 3., 4. und 5. Brandenburgische Konzert, das Konzert A-Dur für Oboe d’amore, das Flötenkonzert a-Moll nach BWV 1056 und das Ricercare à 6 aus dem Musikalischen Opfer.
15 Uhr: Die Kirchengemeinde bietet Kaffee, Kuchen, kalte Getränke
15.20 Uhr und im Anschluss an das Konzert: Führungen durch das Gutshaus Ludwigsburg, Flüchtlingsunterkunft, Schule, Konsum-Gaststätte
197 Jahre Ludwigsburger Gutshaus-Geschichte: Ausstellung im Gutshaus über die Landwirtsfamilie Keibel und die Berliner Architektenfamilie
Knoblauch.
Ein Konzert in Kooperation mit der Uckermärkischen Kulturagentur